Asthma

Wichtiger Hinweis: Der nachfolgende Artikel beruht auf den Werbe-Aussagen einiger Hersteller, es kann nicht für die Richtigkeit der Inhalte bzw. der gemachten Aussagen garantiert werden.


Asthma ist eine chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege mit dauerhaft bestehender Überempfindlichkeit. Bei entsprechend veranlagten Personen führt die Entzündung zu anfallsweiser Luftnot infolge einer Verengung der Atemwege. Zumeist ist sie eine natürliche allergische Reaktion des Körpers auf Giftstoffe, die in die Atemwege eingedrungen sind. Asthma bewirkt, dass die Bronchialmuskulatur sich verkrampft, was zur Folge hat, dass die normale Atmungsfähigkeit eingeschränkt wird.

Die Symptome eines Asthma-Anfalls können in der Regel mit Steroiden und anderen medizinischen Chemikalien behandelt werden, jedoch kann dabei die körpereigene Produktion von Leukotrienen stimuliert werden, was sich in Nebenwirkungen wie Übelkeit, Nervosität oder Kopfschmerzen bemerkbar machen kann.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften in den Omega-3-Fettsäuren sowie die MPS (Mucopolysaccharide) aus dem Grünlippmuschel-Extrakt, die sich positiv auf Kreislauf, Immun- und Nervensystem auswirken, sollen sich auch bei Asthmatikern bewährt haben.

Vorausgesetzt, es befinden sich keine Giftstoffe in den Atemwegen, besteht die Möglichkeit, dass sich die Auswirkungen des Asthma nicht nur deutlich lindern lassen, sondern auch die, mit der Verkrampfung der Bronchialmuskulatur einhergehenden, Schmerzen spürbar reduziert werden.

Nicht zuletzt tragen auch die anderen Inhaltsstoffe des Grünlippmuschel-Extrakts dazu bei, den Körper insgesamt zu stabilisieren.

Mit einer Heilung ist daher durch den Verzehr von Grünlippmuscheln oder der Einnahme von Grünlippmuschel-Kapseln als Nahrungsergänzung also nicht zu rechnen, was möglich erscheint, ist jedoch eine gewisse Linderung der Symptome, nicht mehr – nicht weniger!