Kochrezepte

Im Internet, wie auch in manchen Kochbüchern, sind Kochrezepte mit Grünlippmuschel durchaus zu finden, das eigentliche Problem sind damit nicht unbedingt die Rezepte sondern in europäischen Ländern die Beschaffung der Grünlippmuscheln …

Grünlippmuscheln in der Hand
Grünlippmuscheln frisch serviert

Frische Ware ist naturgemäß hierzulande praktisch nicht zu bekommen, TK-Ware hingegen gibt es inzwischen bei mindestens 3 Online-Versendern: Fish 4 Me, Send-A-Fish.de und im Fischkaufhaus.de

Schaut man sich die Eßgewohnheiten der Maori in Neuseelands Küstenregionen etwas genauer an, so kann man feststellen, dass die Maori das Fleisch der Grünlippmuscheln in der Regel roh, d.h. ungekocht, essen bzw. gegessen haben, um den bestmöglichen Genuß der Muscheln zu erzielen – Diese Möglichkeit bleibt einem in Europa leider verwehrt.

Wer dennoch nicht auf die Grünlippmuschel beim Essen verzichten mag, dem sei angeraten, wie mehrfach auch auf anderen Seiten zu lesen ist, den Grünlippmuschel-Extrakt als Pulver auf das Essen zu streuen, vergleichbar etwa dem Reibekäse bei Aufläufen oder Pamesan-Käse bei Nudel-Gerichten etc., da der Extrakt hierbei nicht erhitzt oder gar gekocht wird, halten sich die Nähr- und Wirkstoff-Verluste in Grenzen.

Auf der Homepage von Greenshell™.com kann man sich ein ebook (PDF-Datei) mit 16 verschiedenen Grünlippmuschel-Rezepten kostenlos herunterladen, diese Rezepte sind naturgemäß auf English verfasst, allerdings vhm. leicht verständlich aufgebaut.