Diabetes

Wichtiger Hinweis: Der nachfolgende Artikel beruht auf den Werbe-Aussagen einiger Hersteller, es kann nicht für die Richtigkeit der Inhalte bzw. der gemachten Aussagen garantiert werden.


Besteht eine Anwendungsmöglichkeit von Grünlippmuschel-Extrakt bei Diabetes? Wie inzwischen hinlänglich bekannt ist, hat die Grünlippmuschel bzw. deren Extrakt eine sowohl entzündungshemmende als auch schmerzlindernde Wirkung, wie wird diese Wirkung neuerdings mit der Diabetes-Behandlung in Zusammenhang gebracht? Obgleich es noch keine aussagekräftigen Resultate gibt, konzentriert sich die Forschung auf die entzündungshemmende Wirkung.

Was sind die Ursachen von Diabetes?

An Diabetes erkrankte Patienten weisen einen überhöhten Blutzuckerspiegel auf, da die körpereigene Insulin-Produktion entweder gestört oder völlig versiegt ist. Bei gesunden Menschen wird in der Bauchspeicheldrüse Insulin gebildet, um den Blutzucker auf einem bestimmten Niveau zu halten.

Es gibt zwei wesentliche Unterscheidungen bei Diabetes:

  • Typ 1-Diabetes:
    Es wird kein körpereigenes Insulin produziert, die Patienten sind daher auf tägliche Insulin-Injektionen angewiesen und den Blutzuckerspiegel in physiologischen Bahnen zu halten. Eine der Ursachen des Diabetes Typ 1 liegt darin begründet, dass das körpereigene Immunsystem die Insulin produzierenden Zellen in der Bauchspeicheldrüse tötet.

  • Typ-2-Diabetes:
    Weitaus häufiger sind Patienten mit Diabetes Typ 2, in der Bauchspeicheldrüse wird zwar noch Insulin produziert, jedoch nicht genug. Regelmäßige Blutzucker-Kontrollen und eine bewusste, weitesgehend auf Zucker verzichtende, Ernährung sowie viel Bewegung können so den Mangel an Insulin ausgleichen bzw. kompensieren.

In einem Artikel des Journal of Clinical Investigation (JCI) wird drauf hingewiesen, dass es bei Typ-2-Diabetes einen Zusammenhang zwischen chronischen Entzündungen und mangelnder Insulinproduktion gibt.
Die Grünlippmuschel bzw. deren Extrakt spielt eine nicht unwesentliche Rolle bei der Forschung nach Behandlungsmethoden, um diese chronischen Entzündungen zu verringen bzw. zu bekämpfen. Davon abgesehen, profitieren entsprechende Patienten natürlich auch von den anderen Vorzügen der Grünlippmuschel – von der Unterstützung des Immunsystems gegen bakterielle Angriffe bis hin zur Verbesserung der Gelenke und der Durchblutung.

Anmerkung des Verfassers: Auch wenn bisher noch keine abschließenden und aussagekräftigen Ergebnisse vorliegen, so gibt es doch immerhin Anhaltspunkte, die dafür sprechen, sich auch in Zukunft genauer mit der Grünlippmuschel zu befassen.